Cooler und stimmiger Blues-Abend

07.02.2020 Zum Event

Für einen gelungenen Saisonstart sorgte am letzten Freitag die erstmals in Bühler auftretende Band „aBlueser“. Das Quartett wusste mit seinen Songs aus den 70er- und 80er-Jahren das Publikum im Bogenkeller bestens zu unterhalten.

Sängerin Claudia Da Rold, Marek Kroskiewicz (Gitarre, Gesang), Hape Schuwey (Bass, Gesang) und Fredi Hofmann (Drums) zeigten sich als eingespielte Formation mit einem groovigen Blues/Rock-Sound. Viele Covers wie «Black Velvet», «Black Cat Boogie», «Red House», «Midnight Blues», «Got A Broken Heart», «Come Together», «Proud Mary», «It's A Dirty Job» und viele weitere Blues-Juwelen wechselten mit ein paar eigenen Songs ab. Das Quartett gab auf der Bühne alles, was es an Groove, Sound und Rhythmus für eine stimmige Blues-Party brauchte.
„aBlueser“ wurde 2017 vom Gitarristen Marek Kroskiewicz gegründet, der schon seit einigen Jahren durch die Schweiz und Deutschland tourt. Sängerin Claudia Da Rold lässt ihre starke Stimme auch bei „The Jokers“ erklingen. Schlagzeuger Fredi Hoffmann sorgte jahrelang bei den Live-Auftritten von „Chris & Mike“ für Takt und Tempo und Bassist Hape Schuwey war treibende Kraft bei „Mainstreet“ und spielte mit „Nuance“, Phil Carmen, Richard Koechli und anderen.
Das diesjährige Programm im Bogenkeller wird vollumfänglich durch Schweizer Bands bestritten. Die Musikverantwortlichen des Bluesclubs Bühler wählten aus einer grossen Anzahl an Bewerbungen einen abwechslungsreichen Mix aus allen Stilrichtungen des Blues.