Pott Rock und Blues – scharf wie Chili

01.11.2019 Zum Event

Dass Blues und Rock aus unserem Nachbarland Österreich immer wieder gut ankommt, bewies die „Tobacco Road Blues Band“ am letzten Freitag beim Bluesclub Bühler. Die Band spielte traditionellen und modernen Blues mit Rock- und Countryelementen – grossteils aus eigener Feder, aber auch einige wenige Klassiker gehörten zum stimmungsvollen Repertoire. „Pott Rock und Blues – scharf wie Chili“ war das Motto des Abends.

Nach dem gelungenen Auftritt am Vortag im Musiklokal „Eintracht“ in Kirchberg zeigte sich die Formation auch im Bogenkeller von der besten Seite. Peter Prammerdorfer (Gitarre, Gesang), Mike Diwald (Gitarre, Gesang), Christian Egger (Bass) und Klaus Sauli (Drums) überzeugten mit ihrem Können und grosser Bühnenpräsenz. Das vielseitige und abwechslungsreiche Programm bestand hauptsächlich aus Songs der beiden bisher veröffentlichten CDs sowie Klassikern wie „I Got My Mojo Working“, „Mustang Sally“ oder „Sweet Home Chicago“. Mit humorvollen Ansagen und viel „Wiener Schmäh“ kamen die Musiker beim Publikum sehr gut an und Spass und Freude waren während des ganzen Gigs unverkennbar und die Spielfreude der Band sorgte für eine gute Stimmung. Erst nach einigen Zugaben fand das Konzert nach drei Stunden ein Ende.
Die vier Musiker spielen erst seit fünf Jahren zusammen und haben schon zwei CDs und eine DVD veröffentlicht. Demnächst soll ein weiterer Tontäger folgen. Mike Diwald zeigte sich überrascht, dass die Tonträger so reissenden Absatz fanden. Das sei sonst leider nicht immer der Fall und es freue einen Musiker natürlich, wenn seine Songs zuhause und im Auto immer wieder gerne gehört würden.