Blue Monday Blues Band beim Bluesclub B├╝hler im Bogenkeller

09.01.2015 Zum Event

Vielseitiger Blues-Mix zum Saisonauftakt

Für einen mitreissenden und abwechslungsreichen Saisonauftakt sorgte am letzten Freitag beim Bluesclub Bühler die fünfköpfige Blue Monday Blues Band aus dem Vorarlberg. Obwohl die Band schon seit 25 Jahren tourt, war sie noch nie im Appenzellerland zu hören und sehen. Der sehr gut besuchte Bogenkeller wurde bei einer stimmungsvollen Blues-Party Zeuge dieser Première.

Die Band um Slide-/E-Gitarrist, Harpspieler und Sänger Thomas Keckeis wusste mit grosser Spielfreude zu gefallen. Für den coolen und in die Beine gehenden Sound waren Joe Blocher (Gitarre), Michael Wocher (Piano, Organ), Hannes Schneeberger (Bass) und Tibor Naphegyi (Drums) verantwortlich. Vor allem neu interpretierte Klassiker kamen bei den Gästen sehr gut an und bringen frischen Wind in die teils festgefahrene Bluesszene. BMBB hat sich seit ihrer Gründung im Jahre 1987 voll und ganz dem Blues verschrieben. Bei den Konzerten kommen sämtliche Stile des Blues zur Geltung. Vom rauen Chicago-City-Blues über swingenden West-Coast Jump-Blues bis hin zu gewagten Eigenkompositionen, in denen alle diese Stile verschmelzen. Mit unzähligen Auftritten in Clubs, auf Festivals und Open Airs in der Schweiz, in Österreich, Deutschland, Fürstentum Liechtenstein, Italien und Finnland (der Rekord liegt übrigens bei drei Konzerten in zwei Staaten an einem Tag!) zählt diese Band zu den erfahrensten Blues Combos Westösterreichs. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Vorarlberger schon mit vielen bekannten Bluesgrössen auf der Bühne standen. Ihre drei CDs und eine DVD standen nach dem Konzert zum Verkauf bereit. Die bereits im Jahre 1992 veröffentlichte CD „So mad about you“ war sogar noch als LP erhältlich und „Live in Moscov“ zeigt, dass ihre Musik sogar in Russland gut ankommt.