Akustischer Blues der Spitzenklasse

08.01.2016 Zum Event

Für einen gelungenen Saisonstart sorgte am letzten Freitag das Duo „Acoustic Blues Drifter“ mit Walt Baumgartner (Blues Harps, Gesang) und Joe Schwach (Gitarre, Gesang). Sie liessen den Country, Blues und Rhythm’n Blues der 50er-, 60er- und 70er-Jahren wieder aufleben. Bekannte und eher wenig gespielte Covers und auch Eigenkompositionen standen auf dem Programm und wussten dem zahlreich erschienenen Publikum zu gefallen.

Die beiden spielten einen Blues, der ganz in der Tradition der grossen akustischen Blueser steht. Beide sind sie hervorragende Interpreten, die ihre Instrumente beherrschen. Ihre Musik fasziniert und bewegt einem, aufmerksam hinzuhören. Es war Blues vom Feinsten, der unter die Haut ging, schlicht und ehrlich - mal lüpfig, mal traurig und immer mit viel Gefühl. Mochte das jeweilige Intro der Rhythmusfigur den Zuhörer schnell in das bluestypische Wechselbad von Gefühlen eintauchen lassen, überraschten die Musiker immer wieder mit ihren vielseitigen Soloeinlagen, bevor sie wieder in musikalischer Intensität miteinander verschmolzen.

Joe Schwach ist seit vielen Jahren auf den Schweizer Bühnen zu sehen und zu hören. Unter anderem spielte er jahrelang mit John Brack, war mit Toni Vescoli auf Tour, nahm im Studio mit Albert Lee auf und ist seit Jahren mit der Country Band „Rusty Nuggets“ unterwegs. Seine Stimme und sein Gitarrenspiel waren das perfekte Gegenstück zu Walt Baumgartner. Die Klänge, die Baumgartner seinem Instrument entlockte, faszinierten und das virtuose, schnelle Spiel verzauberte das Publikum. Er zeigte, was in einer Mundharmonika alles drinsteckt, wenn man sie zu spielen weiss. Walt Baumgartner ist ein Spätzünder. Nachdem er bis zu seinem 27. Lebensjahr die Zeit vor allem mit Sport verbrachte, brauchte es schon eine geballte Ladung Blues in Form von Eric Clapton, Joe Cocker, Ray Charles oder Roben Ford, um den Blues kennenzulernen, zu lieben und zu praktizieren. Seither jedoch ist seine Seele der Musik und dem Blues im besonderen verschrieben. Musiker wie Charlie Musselwhite, Steve Baker, Little Walter, Joe Filisko, Mark Ford, Joe Walter, Jean Jacques Millteau, Eric Bibb, Delbert McClinton, Roland Van Straaten, Daniel Buchmann oder Keb Mo' prägten ihn. Seine Instrumente sind die Stimme und die Mundharmonika. Seine Mitarbeit in vielen Formationen und an verschiedenen Veranstaltungen machte ihn zu einem der bekanntesten Blues-Musiker der Schweiz.