Stimmige Blues-Party zum Saisonende

27.11.2015 Zum Event

Die Band um den charismatischen Sänger Malcolm Green liess das letzte Konzert vor der Winterpause zu einer stimmigen Blues-Party werden. Sie zelebrierten den Blues-Rock der alten Schule, was beim gutgelaunten Publikum für eine ausgelassene Stimmung und viel Spass sorgte.

Die Band spielt erst seit zwei Jahren zusammen und besteht aus Malcolm Green (Vocal), Willi Mettler (Keyboard), Adi Scherrer (Gitarre), Ralf Göbel (Drums) und John Bösch (Bass). Ihr Repertoire besteht hauptsächlich aus Coverversionen alter Blues-Klassiker aus dem riesigen Fundus der Bluesgeschichte. Songs von Gary Moore, Joe Bonamassa, BB King, Bernard Allison und vielen anderen bekannten und auch in Vergessenheit geratenen Grössen dieses Genres standen ebenso auf der abwechslungsreichen Setliste, wie auchzwei Stücke des Schweizer Bluesers Philipp Fankhauser, die Malcolm Green auf seine Art mit viel Gefühl vortrug.

Der schwarze Sänger, der schon acht CDs unter seinem Namen veröffentlicht hat, fühlt sich nebst Gospel und Jazz auch im Blues zu Hause. Der stets in rhythmischer Bewegung stehende Sänger hatte auf der Bühne zu wenig Platz und sang darum vor der Bühne oder auch im Publikum. An der Gitarre erinnerte Adi Scherrer mit seiner Spielweise an den unvergesslichen Rory Gallagher aus Irland. Doch auch die anderen Mitmusiker verstanden ihr Handwerk und sorgten für den passenden coolen Groove – … und zum Schluss des Konzerts gab es erneut nur lächelnde Gesichter und zufriedene Gäste.

Nun ist bis am 8. Januar 2016 Winterpause und der Bluesclub möchte es nicht unterlassen, seinen treuen Fans und Besuchern herzlich für das Interesse an guter und vielseitiger Musik zu danken. Auch nächstes Jahr werden wieder bekannte und aufstrebende Bands im Bogenkeller ihre Visitenkarte abgeben. WG